Biographie von Charles Gounod (1818-1893)

17.06.1818
Geboren in Paris als Sohn eines Malers und einer Pianistin
Unterricht bei der Mutter und anschließend bei Reicha und Halévy
1836
Aufnahme am Pariser Konservatorium, Studium bei Halévy, Le Sueur und Paer.
1839
Gewinn des Rompreises
1840
Studium in Rom
1843
Organist und Kapellmeister an der Église des Missions étrangères in Paris
1852
Für acht Jahre Dirigent des Pariser Orpheon
1859
Uraufführung seiner Oper Faust
1870
Wegen des Deutsch-Französischen Kriegs fünfjähriger Aufenthalt in London und Gründung eines Chors, aus dem die heutige Royal Choral Society hervorging.
18.10.1893
Gestorben in Paris.
30.04.1885
Uraufführung der Petite Symphonie, gewidmet Paul Taffanel, der mit der Societe die Uraufführung spielte.

Noten für Flöte:

Concertino (F-Dur)
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Klavier Orchesterauszug)
Bewertung: mittel-schwer
  1. Andantino
  2. Allegretto
  3. Allegretto scherzando
Die in Stockholm aufgefundene Partitur ohne Nennung eines Komponisten wurde auf Basis eines Handschriften-Vergleichs Gounod zugeschrieben.


Petite Symphonie (g-moll)
CD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, 2 Oboen, 2 Klarinetten in B, 2 Fagotte, 2 Hörner in B)
Bewertung: mittel-schwer
  1. 1. Adagio et Allegretto
  2. 2. Andante Cantabile
  3. 3. Scherzo
  4. 4. Finale
Das ist nur die Partitur.


Serenade (G-Dur)
CD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Klavier)
Alphonse Leduc, A. L. 11 964
Bewertung: mittel-schwer
  1. Serenade
Antiquarische Ausgabe, nicht mehr erhältlich.


Trauermarsch einer Marionette (d-moll)
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Klarinette in B, Klavier)
Phoenix Music, PM9139
Bewertung: leicht
  1. Allegro - Adagio - Allegretto


CDs von/mit Charles Gounod

Claudi Arimany, Marc Grauwels, Annie Lavoisier, Orchestre de Chambre de Waterloo, Ulysse Waterlot
French Flute Favorites (2003)
Berlioz - Gounod - Donjon - Godard - Gaubert
jpc
  1. Jean-Marie-Baptiste Donjon: Offertoire, Op. 12 (04:42:00)
  2. Paul-Agricole Génin: Carnaval de Venise, Op. 14 (10:47:00)
  3. Benjamin Godard: Allegretto (01:43:00)
  4. Benjamin Godard: Idylle (05:12:00)
  5. Benjamin Godard: Sérénade à Mabel (05:05:00)
  6. Benjamin Godard: Légende pastorale (02:37:00)
  7. Philippe Gaubert: Divertissement grec (03:58:00)
  8. Hector Berlioz: Trio de "l'Enfance du Christ" Op. 25 (06:29:00)
  9. Charles Gounod: Petite Symphonie:
  10. Adagio - Allegretto (05:35:00)
  11. Andante cantabile (05:20:00)
  12. Scherzo (03:41:00)
  13. Finale (05:10:00)

Literatur von/über Charles Gounod

Stand 23.03.2014