Biographie von Vincent D´Indy (1851-1931)

Postkarte mit dem Portrait D'Indys aus dem Jahr 1910
Postkarte aus dem Jahr 1910, die d'Indy zeigt
27.03.1851
Geboren in Paris als Sohn einer adligen Familie
Jurastudium
Organist, Paukenspieler und Chorleiter.
1870
Dient während des Deutsch-Französischen Kriegs in der Nationalgarde (wie Bizet)
1872
Studium der Komposition bei Cesar Franck (acht Jahre lang)
1876
Gast bei der Uraufführung von Wagners Ring in Bayreuth, wird er glühender Wagnerianer. Diese Bewunderung und sein Lebensweg (u.a. Dreyfus Affaire) machten ihn fast zu einem Antisemiten.
1885
Großer Preis der Stadt Paris
1890
Direktor der Société Nationale de Musique
1894
Mitbegründer der Schola Cantorum Paris
1903
Veröffentlichung des ersten Bandes seines vierbändigen Theorie-Werkes Cours de Composition (letzter Band 1950).
1913
Für sechzehn Jahre der Lehrer für Instrumentation am Konservatorium
02.12.1931
Verstirbt in Paris
Der Spitzname D´Indys war "Zyklop" weil er bei einem Unfall ein Auge verloren hatte.
Blieb bis zu seinem Tod ein eiserner Gegner der Schallplattentechnik: Das Grammophon hat keine Seele
Zu seinen Schülern gehörten unter anderem Erik Satie, Albert Roussel, Alberic Magnard, Isaac Albeniz, Arthur Honegger und Darius Milhaud.
Seine Opern werden bis heute in Paris nicht gespielt, da er in einer Oper von 1920 seine antiliberale und antisemitische Haltung offenbarte.

Noten für Flöte:

Chanson et Danses op. 50 (g-moll)
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Oboe, 2 Klarinetten in B, 2 Fagotte, Horn in F)
Bewertung: mittel-schwer
  1. Chanson - Lent
  2. Danses - Tres anime
Das ist eine alte Ausgabe aus dem Antiquariat und sehr überformatig. Kann sein, dass aktuelle Ausgaben kleiner sind.
Leider ohne Partitur, dafür stehen die doppelt besetzten Stimmen (Klarinette/Fagott) jeweils in Partitur gesetzt. Leider nicht doppelt beigelegt und damit nicht übetauglich ohne Kopieren.


Sarabande und Minuet 24bis (d-moll)
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Oboe, Klarinette in B, Fagott, Horn in F, Klavier)
Bewertung: mittel-schwer
  1. Sarabande
  2. Menuett
Zwei Sätze der Suite D-Dur in altem Stil, im Original für Trompete, zwei Flöten und Streichquartett, die D'Indy 1918 selbst für Quintett mit Klavierbegleitung bearbeitet hat.


Suite en parties op. 91 (A-Dur)
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Violine, Bratsche, Cello, Harfe)
Heugel Editeur, P. H. 157
Bewertung: schwer
  1. Entrée en sonate
  2. Air désuet
  3. Sarabande
  4. Farandole variée
Taschenpartitur


CDs von/mit Vincent D´Indy

Katerina Englichova, Carlo Jans, Martinu Quartet
Francaix - Bordes - d´Indy - Pierne - Jolivet (2007)
    Jean Françaix: Quintette No. 2 pour Flute, Trio a cordes et Harpe:
  1. Allegrissimo (04:32:00)
  2. II. Scherzo (04:45:00)
  3. III. Notturno (03:21:00)
  4. IV. Rondo (04:21:00)
  5. Charles Bordes: Suite Basque, op. 6:
  6. I. Prelude (04:32:00)
  7. II. Intermezzo (04:11:00)
  8. III. Paysage (06:07:00)
  9. IV. Pordon Dantza (07:26:00)
  10. Vincent D´Indy: Suite en parties pour Flute obligee, Violon, Alto, Violoncello et Harpe, Op. 91:
  11. I. Entree en Sonate (03:54:00)
  12. II. Air Desuet (02:18:00)
  13. III. Sarabande avec deux doubles (05:12:00)
  14. IV. Farandole variee en Rondeau (04:43:00)
  15. Gabriel Pierné: Voyage au "Pays du Tendre" d'apres la Carte du Tendre pour Flute, Violon, Alto, violoncelle et Harpe (12:05:00)
  16. André Jolivet: Chant de Linos pour flute principale, Violon, Alto, Violoncelle et Harpe (11:16:00)
Eine meiner absoluten Lieblings-CDs. Das geht richtig ab. Mit Power gespielt, leidenschaftlich und total schöne Musik. Herr Jans entspricht sehr meinem flötistischen Klangideal. Die Besetzung mit Streichern und Harfe ist sehr schön.

Literatur von/über Vincent D´Indy

Stand 21.04.2014