Biographie von Wolfgang Hofmann (1922-2003)

1922
Geboren in Karlsruhe
Ausbildung (Schule und Studium) in Leipzig. Geige (bei Kurt Stiehler), Klavier (bei Rudolf Kempe) und Musiktheorie (bei Reinhard Oppel).
1939
Geiger im Gewandhausorchester
Kriegsdienst und Gefangenschaft
1948
Konzertmeister in Gießen, Kaiserslautern und Salzburg
1959
Leiter des Kurpfälzischen Kammerorchesters Mannheim, im gleichen Jahr Preis der Ruhrfestspiele
Träger der Corneliusplakette des Landes Rheinland-Pfalzes, Bundesverdienstkreuz, Inhaber der Ehrenmedaille der Universität Mannheim
Über 200 Kompositionen: Opern, Ballette, sinfonische Musik, Kammer- und Chormusik
19.03.2003
Verstirbt in Mannheim

Noten für Flöte:

Cantus Avium
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Piccolo, 2 Flöten, Altflöte)
Zimmermann, ZM 2491
Bewertung: schwer
  1. Cantus Avium
Partitur und Stimmen. Rhythmisch sehr anspruchsvoll mit unzähligen Taktwechseln. Flatterzunge und Tremoli in allen Stimmen.


CDs von/mit Wolfgang Hofmann

Rudolf Baumgartner, Festival Strings Lucerne, Wolfgang Hofmann, Kammerorchester Emil Seiler, Matthieu Lange, Hans-Martin Linde, Aurèle Nicolet, Norddeutsches Kammerorchester, Burghard Schaeffer
    Giovanni Battista Pergolesi: Konzert für Flöte G-Dur:
  1. Spiritoso (04:18:00)
  2. Adagio (04:16:00)
  3. Allegro spiritoso (06:18:00)
  4. Antonio Vivaldi: Konzert für Piccoloflöte C-Dur:
  5. Allegro (04:10:00)
  6. Largo (03:12:00)
  7. Allegro molto (03:11:00)
  8. Robert Woodcock: Konzert für Flöte e-moll:
  9. Vivace (02:04:00)
  10. Largo (02:13:00)
  11. Allegro (quai Presto) (02:20:00)
  12. Michel Blavet: Konzert für Flöte a-moll:
  13. Allegro (05:53:00)
  14. Gavotte I & II, Tendrement (03:05:00)
  15. Allegro (05:08:00)
  16. Jean-Marie Leclair: Konzert für Flöte C-Dur:
  17. Allegro (05:27:00)
  18. Adagio (06:12:00)
  19. Allegro assai (03:56:00)
Teilweise auf Holzflöten gespielt.
Stand 13.07.2014