Biographie von Mike Mower (*1958)

1958
Geboren in Bath
1970
Erste Flötenstunden noch in Bath
Flötenstudium an der Royal Academy of Music, anschließend autodidaktische Beschäftigung mit Saxophon
1986
Mitbegründer des Saxophon-Quartetts Itchy fingers, der Mike Mower Big Band und der Mike Mower Flute Band

Noten für Flöte:

A night in Greenwich
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Bassflöte (Altflöte))
Bewertung: schwer
  1. Slow & Freely


Here we go again
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(3 Flöten (2 Flöten (Altflöte)), Bassflöte (Altflöte))
Bewertung: schwer
  1. Slow ballad
Partitur und Stimmen, allerdings in sehr schlechter Papierqualität.
Enthält Stimmen für 3 C-Flöten, Altflöte statt 3. Stimme, Alt- oder Bass-Flöte für die 4. Stimme.


Sonata Latino
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Klavier)
Bewertung: schwer
  1. Salsa Montunate
  2. Rumbango
  3. Bossa Merengova


CDs von/mit Mike Mower

Eva Burmeister, Christiane Frucht, Stefan Gartmayer, Gudrun Hinze, Henrik Hochschild, Tobias Lampelzammer, Miho Tomiyasu-Palma Marques, Birgit Weise, Mechthild Winter
jpc
    Allan Stephenson: Concertino für Piccolo, Streicher und Cembalo:
  1. Allegro amabile (06:58:00)
  2. Molto lento (08:34:00)
  3. Marcia - Allegretto (05:14:00)
  4. Erwin Schulhoff: Concertino für Flöte/Piccolo, Viola und Kontrabass:
  5. Andante con moto (05:34:00)
  6. Furiant (03:25:00)
  7. Andante (04:04:00)
  8. Rondino (02:21:00)
  9. Mike Mower: Sonate für Piccolo und Klavier:
  10. Lively (04:22:00)
  11. Gently (03:34:00)
  12. Fiery (03:28:00)
  13. Graham Waterhouse: Quintett op. 26 für Piccolo, 2 violinen, Viola und Violoncello (15:44:00)
  14. Antonio Vivaldi: Concerto C-Dur RV 443:
  15. Allegro (03:56:00)
  16. Largo (03:53:00)
  17. Allegro (02:57:00)
Eine wunderbare Stückeauswahl und perfekt gespielt. Da macht Piccolo wirklich Freude, auch wenn ich normalerweise das kleine Ding meide wie der Teufel das Weihwasser. Frau Hinze zeigt, dass auch mit so einem kleinen Stecken wirklich musiziert werden kann. Vielen Dank, auch für die Entdeckung der Gute-Laune-Musik von Herrn Stephenson.
Der zweite Satz des Schulhoff-Konzertes klingt ein bisschen nach Mittelalter, das liegt zum einen an den Harmonien (Pentatonik?), zum anderen am Rhythmus, der an Tambourin erinnert. Sehr schön. In der Sonata von Mower wird dann richtig cool und entspannt gejazzt, man merke: auf einer Piccoloflöte.
Wieke Karsten, Henry Kelder
Doodles in Flight (2001)
music by Muczynski - Mower - Guiot - Kelder
    Robert Muczynski: Sonata for flute and Piano, op. 14:
  1. Allegro deciso (04:02:00)
  2. Scherzo. vivace (01:54:00)
  3. Andante (03:42:00)
  4. Allegro con moto (03:29:00)
  5. Mike Mower: Sonata Latino:
  6. Salsa Montunate (05:15:00)
  7. Rumbango (07:06:00)
  8. Bossa Merengova (05:16:00)
  9. Raymond Guiot: Fantaisie (07:22:00)
  10. Henry Kelder: Rondo Passacaglia (06:00:00)
  11. Mike Mower: Triligence (09:29:00)
  12. Mike Mower: Doodle and flight (09:42:00)
Verpackt in eine Art Büchlein, das mag ich sehr gern. Aufmachung sehr schön. Die Sonata Latino von Mower ist nicht nur ein schönes Stück, sondern auch perfekt in Stilistik und Zusammenspiel dargeboten. An manchen Stellen würde ich persönlich einen etwas dickeren Flötensound bevorzugen.
Lisa Maree Amos, Gary Hammond, Peter Sheridan
  1. Madelyn Byrne: In a Winter Landscape (05:27:00)
  2. Ross Edwards: Ulpira (01:32:00)
  3. Adrienne Albert: Three for Two:
  4. Dark and Light (04:20:00)
  5. Lament for Sarah (04:13:00)
  6. Sassy (02:35:00)
  7. Gary Schocker: Dark Star (03:35:00)
  8. Hilary Taggart: Noisy Oyster:
  9. Noisy Oyster (01:59:00)
  10. Defragmented (02:12:00)
  11. Zephyr (03:43:00)
  12. Partita (02:30:00)
  13. Autumn Leaves (01:42:00)
  14. Vaughan McAlley: Serenade and Burlesque:
  15. Serenade (02:35:00)
  16. Burlesque (02:14:00)
  17. Stanley M. Hoffman: Meditations and Memories (03:53:00)
  18. Vincent Giles: Differing Dialogues (04:48:00)
  19. David Loeb: Winter Sarabande (03:36:00)
  20. Mike Mower: Two Sonnets:
  21. I (04:08:00)
  22. II (05:11:00)
  23. Houston Dunleavy: Serenade (05:15:00)
  24. Dominy Clements: Groaning Oceans (06:21:00)
  25. Michal Rosiak: Quasi Latino (03:40:00)
David Alberman, Levine Andrade, Neil Angilley, Davida Battista, Laurence Cottle, Bosco de Oliveira, Alan Dunn, James Galway, Sid Gauld, Clio Gould, Gary Hammond, Mike Mower, Mark Nightingale, Dave O'Higgins, John Parricelli, Dave Pattman, Andrew Shulman, Steve Sidwell, Mike Smith, Jamie Talbot, Ian Thomas
  1. Armando Anthony (Chick) Corea: Spain (07:08:00)
  2. Mike Mower: Sonata Latino:
  3. Salsa Montunate (05:00:00)
  4. Rumbango (06:49:00)
  5. Bossa Merengova (05:00:00)
  6. Jay Beckenstein: Morning Dance (05:17:00)
  7. Mike Mower: Opus di Jazz:
  8. I Cartoons (Shuffle) (04:24:00)
  9. II Ballad (06:46:00)
  10. III Bluebop (05:45:00)
  11. Mike Mower: Tango del Fuego (02:54:00)
Das ist eine meiner liebsten CDs wenn es um nicht klassische Flöte geht. Galway ist einfach ein unschlagbar vielseitiger Musiker, der diese fetzige jazz-latin Musik ebenso überzeugend gibt wie schmalzige Popmusik.
Stand 29.08.2010