Biographie von Jean-Claude Gérard (*1941)

09.04.1941
Geboren in Angers. Beide Eltern sind Hobbymusiker.
Studium bei Marcel Moyse und Gaston Crunelle
Preisträger des Genfer Wettbewerbs
Soloflötist der Pariser Oper und beim Philharmonischen Staatsorchester Hamburg
Professur an der Musikhochschule Hannover
1989
Professur an der Musikhochschule Stuttgart, im gleichen Jahr Leiter des Kammermusikfestivals Musique au Large in Frankreich
Mitglied der "Deutschen Bläsersolisten", der "Bach Akademie Stuttgart" und der "Villa Musica" in Mainz.

CDs von/mit Jean-Claude Gérard

Klaus Arp, Jean-Claude Gérard, Rundfunkorchester des Südwestfunks
    Joaquin Rodrigo: Concierto Pastoral:
  1. Allegro (07:58:00)
  2. Adagio (11:19:00)
  3. Rondo Allegro (06:37:00)
  4. Leonard Bernstein: Halil (15:52:00)
  5. Klaus Arp: Memoires (10:05:00)
Stand 10.04.2014