Biographie von György Ligeti (1923-2006)

28.05.1923
Geboren in Dicsőszentmárton
Klavierunterricht und erste Kompositionen während der Schulzeit
1941
Musiktheorie und Orgel am Konservatorium Klausenburg
1945
Studium der Komposition bei Sandor Veress, Pal Jardanyi und Ferenc Farkas in Budapest (Musiktheorie und Orgel), weil er als Jude nicht Physik studieren durfte. Bei der Aufnahmeprüfung auch Bekanntschaft (und folgende Freundschaft) mit dem ebenfalls als Prüfling angetretenen Kurtag.
1950
Sechs Jahre Lehrer am Budapester Konservatorium
Vater und Bruder sterben in Konzentrationslagern, die Mutter überlebt Auschwitz.
1956
Flucht nach Wien während des Aufstands in Ungarn
1957
Mitarbeit bei den Darmstädter Ferienkursen und im elektronischen Studio des WDR.
1961
Gastprofessur in Stockholm
1969
Umzug nach Berlin
1972
Composer in Residence an der Stanford University in Kalifornien
1973
Professur für Komposition an der Musikhochschule in Hamburg
12.06.2006
Stirbt in Wien

Noten für Flöte:

10 Stücke für Bläserquintett
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte/Altflöte/Piccolo, Oboe/Englischhorn, Klarinette in B, Fagott, Horn Doppelhorn F/B)
Schott Verlag, Ed 6318
Bewertung: schwer
  1. Molto sostenuto e calmo
  2. Prestissimo minaccioso e burlesco
  3. Lento
  4. Prestissimo leggiero e virtuoso
  5. Presto staccatissimo e leggiero
  6. Presto staccatissimo e leggiero
  7. Vivo energico
  8. Allegro con delicatezza
  9. Sostenuto stridente
  10. Presto bizzarro e rubato
Stimmen. Die Partitur ist separat erhältlich.
Ausgesprochen kompliziert, sogar in Sachen Notation. Alle Stimmen sind mit schriftlichen Anweisungen rund um den Notentext gespickt.
Komponiert im Dezember 1968. Ausgehend von der Idee, für jedes der fünf Instrumente einen konzertanten Satz zu schreiben, wuchs die Form während der Arbeit, so dass am Ende 10 Sätze standen, wobei nach jedem solistischen Satz ein Ensemble-Stück eingeschoben wird.
Der letzte Satz endet mit einer zehn Sekunden langen Generalpause und einem Zitat aus dem Roman "Alice im Wunderland" von Lewis Caroll.


10 Stücke für Bläserquintett
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte/Altflöte/Piccolo, Oboe/Englischhorn/Oboe d'amore, Klarinette in B, Fagott, Horn Doppelhorn (F-B))
Schott Verlag, ED 6304
Bewertung: sehr schwer
  1. Molto sostenuto e calmo
  2. Prestissimo minaccioso e burleso
  3. Lento
  4. Prestissimo leggiero e virtuoso
  5. Presto staccatissimo e leggiero
  6. Presto staccatissimo e leggiero
  7. Vivo, energico
  8. Allegro con delicatezza
  9. Sostenuto, stridente
  10. Presto bizzarro e rubato, so schnell wie möglich
Partitur


Alte ungarische Gesellschaftstänze
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Klarinette in A, Streichorchester)
Schott Verlag, CON 188-50
Bewertung: schwer
  1. Andante
  2. Allegro - Trio (pochissimo meno mosso) - Allegro
  3. Andantino maestoso (un poco grave)
  4. Allegro moderato
Das ist der Stimmsatz. Einzelstimmen sind nicht mehr erhältlich, eine Partitur gibt es separat. Der Satz umfasst Flöte, Klarinette, je fünf mal Violine I und Violine II, je dreimal Bratsche und Cello und zwei Kontrabass-Stimmen. Das Stück ist auch für Streicher ohne die beiden Bläser spielbar (dafür liegen für die Geigen entsprechend modifizierte Stimmen bei).


Alte ungarische Gesellschaftstänze
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Klarinette in A, Streichorchester)
Schott Verlag, CON 188
Bewertung: schwer
  1. Andante (Janos Bihari, 1825)
  2. Allegro (Janos Bihari) - Trio (pochissimo meno mosso) Allegro
  3. Andantino maestoso (un poco grave)
  4. Allegro moderato (Janos Bihari, 1808)
Partitur. Stimmsatz ist separat erhältlich. Partitur enthält auch die Version für Streichquartett ohne Bläser.


Sechs Bagatellen
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte/Piccolo, Oboe, Klarinette in B, Fagott, Horn in F)
Schott Verlag, Ed 6407
Bewertung: schwer
  1. Allegro con spirito
  2. Rubato. Lamentoso
  3. Allegro grazioso
  4. Presto ruvido
  5. Adagio. Mesto
  6. Molto vivace. Capriccioso
Uraufführung in Schweden durch das Bläserquintett der Stockholmer Philharmoniker am 06.10.1969


Sechs Bagatellen - aus Musica ricercata
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte/Piccolo, Oboe, Klarinette in B, Fagott, Horn in F)
Schott Verlag, ED 6409
Bewertung: schwer
  1. Allegro con spirito
  2. Rubato. Lamentoso
  3. Allegro grazioso
  4. Presto ruvido
  5. Adagio mesto - Allegro maestoso
  6. Molto vivace. Capriccioso.
Das ist die Partitur. Stimmen in separater Ausgabe beim gleichen Verlag erhältlich.
Das Werk war eines von ganz wenigen, die der Komponist bei seiner Flucht aus Ungarn nach Österreich mitnehmen konnte. Entstanden in den Jahren 1951 bis 1953. Das Werk stellt einen Ausschnitt der Musica ricercata für Klavier (insgesamt 11 Sätze) dar. In jedem Satz kommt ein Ton der chromatischen Tonleiter hinzu.


CDs von/mit György Ligeti

Quintetto Arnold
jpc
    Elliott Carter: Woodwind Quintet (1948), to Mademoiselle Nadia Boulanger:
  1. Allegretto (03:53:00)
  2. Allegro giocoso (03:46:00)
  3. Franco Donatoni: Blow, per quintetto di strumenti a fiato (1989), al Quintetto Arnold (12:56:00)
  4. György Kurtag: Quintetto per fiati op. 2 (1959):
  5. Lento - Piu lento (00:40:00)
  6. Agiato (00:55:00)
  7. Vivo (00:59:00)
  8. Molto sostenuto (02:05:00)
  9. Rubato improvvisando (02:28:00)
  10. Mesto - attacca (00:58:00)
  11. Rubato molto agitato (00:57:00)
  12. Elliott Carter: Eight Etudes and a Fantasy for woodwind quartet (1949) for Richard Franko Goldman:
  13. Maestoso (01:08:00)
  14. Quietly (01:00:00)
  15. Adagio possibile (01:13:00)
  16. Vivace (01:52:00)
  17. Andante (01:59:00)
  18. Allegretto leggero (02:32:00)
  19. Intensely (01:06:00)
  20. Presto (01:44:00)
  21. Fantasy - tempo giusto (05:37:00)
  22. György Ligeti: Zehn Stücke für Bläserquintett (1968) to the wind quintet of the Stockholm Philharmonic:
  23. Molto sostenuto e calmo (00:00:02)
  24. Prestissimo minaccioso e burlesco (00:46:00)
  25. Lento (00:00:01)
  26. Prestissimo leggiero e virtuoso (00:55:00)
  27. Presto staccatissimo e leggiero (00:32:00)
  28. Presto staccatissimo e leggiero (01:14:00)
  29. Vivo, energico (01:08:00)
  30. Allegro con delicatezza (02:43:00)
  31. Sostenuto, stridente (01:12:00)
  32. Presto, bizzarro e rubato (00:56:00)
Albert Schweitzer Quintett
jpc
    György Ligeti: Six Bagatelles for Wind Quintett (1953):
  1. Allegro con spirito (01:13:00)
  2. Rubato - Lamentoso (03:11:00)
  3. Allegro grazioso (02:42:00)
  4. Presto ruvido (01:02:00)
  5. Adagio - Mesto (Bela Bartok in memoriam) (02:30:00)
  6. Molto vivace - Capriccioso (01:22:00)
  7. György Kurtag: Wind Quintet op. 2 (1959):
  8. Lento (00:45:00)
  9. Agitato (00:58:00)
  10. Vivo (00:58:00)
  11. Molto sostenuto (01:27:00)
  12. Rubato, improvisando (02:22:00)
  13. Grave, ma con slancio (00:55:00)
  14. Mesto (00:49:00)
  15. Rubato, molto agitato (00:39:00)
  16. György Ligeti: Ten Pieces for Wind Quintet (1968):
  17. Molto sosstenuto e calmo (02:26:00)
  18. Prestissimo minaccioso e burlesco (00:52:00)
  19. Lento (01:49:00)
  20. Prestissimo leggiero e virtuoso (00:53:00)
  21. Presto staccatissimo e leggiero (01:17:00)
  22. Presto staccatissimo e leggiero (01:17:00)
  23. Vivo, energico (01:07:00)
  24. Allegro con delicatezza (02:44:00)
  25. Sostenuto, stridente (01:18:00)
  26. Presto bizzarro e rubato (01:15:00)
  27. Sandor Veress: Sonata for Oboe, Clarinet and Bassoon (1931):
  28. Allegro giocoso (02:18:00)
  29. Andante - Allegretto - Tempo I (03:26:00)
  30. Grave-Allegrissimo (03:06:00)
  31. Sandor Veress: Diptych for Wind Quintet (1968):
  32. Dark (Andante) (05:30:00)
  33. Figuras floszkulusok szeniesburdonon (Allegro) (04:05:00)
Gotland Wind Quintet
Wind Pieces (1998)
    Pavel Haas: Wind Quintet op. 10:
  1. I. Preludio. Andante ma vivace (03:08:00)
  2. II. Preghiera. Misterioso e triste (04:22:00)
  3. III. Ballo eccentrico. Ritmo marcato (02:17:00)
  4. IV. Epilogo. Maestoso (03:38:00)
  5. Ray Naessen: Ikaros:
  6. I. Energico (02:46:00)
  7. II. Allegro (04:17:00)
  8. III. Molto tranquillo (04:08:00)
  9. IV. Allegro scherzo (02:00:00)
  10. V. Tranquillo cantabile (02:43:00)
  11. VI. Allegro (00:47:00)
  12. György Ligeti: Six Bagatelles for Wind Quintett (1953):
  13. I. Allegro con spirito (01:08:00)
  14. II. Rubato - Lamentoso (03:15:00)
  15. III. Allegro grazioso (02:30:00)
  16. IV. Presto ruvido (00:59:00)
  17. V. Adagio - Mesto (02:20:00)
  18. VI. Molto vivace - Capriccioso (01:15:00)
  19. Tony Blomdahl: Primo (05:42:00)
  20. Sven-David Sandström: Wind Pieces:
  21. Part I (01:50:00)
  22. Par II (03:32:00)
  23. Part III (02:29:00)
  24. Part IV (03:29:00)
  25. Part V (02:21:00)
Exklusives für Bläserquintett. Der Haas war eine Entdeckung für mich, sehr schön. Das einzige sehr bekannte ist der Ligeti. Ikaros ist in großen Teilen sehr lyrisch und choralartig gehalten. Wie bei dem Thema (junger Mann stürzt sich aus Übermut zu Tode) nicht anders zu erwarten eher dunkle Stimmungen. Rund gespielt.

Literatur von/über György Ligeti

Stand 24.12.2012