Biographie von Paul Hindemith (1895-1963)

16.11.1895
Geboren in Hanau
1908
Studium am Hoch´schen Konservatorium in Frankfurt (Bratsche)
1912
Kompositionsstudium in Frankfurt
1915
Für acht Jahre Konzertmeister an der Frankfurter Oper
05.12.1918
Entlassung aus dem Militär
13.08.1917
Wird zum Kriegsdienst eingezogen (Regimentsmusik)
1921
Nach Ende der Orchestertätigkeit Mitglied des Amar-Quartetts
Wichtiges Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik
Wesentlicher Bestandteil der Donaueschinger Musiktage
1927
Kompositionslehrer an der Berliner Musikhochschule, Entstehung der Acht Stücke für Flöte solo
1933
Mitglied des Führerrats der Reichsmusikkammer. Sein Musikstil entführt nicht den Vorstellungen des Führers, dies führt zum Bruch. Seine Musik wird als entartet bezeichnet.
1936
Entstehung der Sonate für Flöte und Klavier, gewidmet Scheck. Aufführungsverbot für seine Werke, dem die Uraufführung der Sonate zum Opfer fällt. die Weltpremiere fand dadurch 1937 in New York statt, gespielt von Barrere.
1937
Uraufführung der Sonate durch Barrère und Sanroma in Chicago
1938
Flucht vor dem nationalsozialistischen System (er wurde als Kulturbolschewik bezeichnet) zunächst nach Ankara und dann in die USA und nach Zürich
1940
Für 13 Jahre Lehrer an der Yale University
1946
Erhält die amerikanische Staatsbürgerschaft
1951
Lehrer an der Universität in Zürich
1953
Rückkehr nach Europa (Schweiz)
28.12.1963
Stirbt in Frankfurt am Main
Hindemith verfügte über absolutes Gehör und beherrschte neben Violine, Bratsche und Klavier beinahe jedes Orchesterinstrument bis zu einem gewissen Grad.

Noten für Flöte:

Echo
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Klavier)
Bewertung: leicht
  1. Ziemlich schnell


Kanonische Sonatine op. 31/3
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(2 Flöten)
Bewertung: schwer
  1. Munter
  2. Capriccio
  3. Presto
In Partitur


Kleine Kammermusik 24/2
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Horn in F)
Schott Verlag, ED 4389
Bewertung: mittel-schwer
  1. I - Lustig, Mäßig schnelle Viertel
  2. II - Walzer, durchweg sehr leise
  3. III - Ruhig und einfach. Achtel
  4. IV - Schnelle Viertel
  5. V - Sehr lebhaft
Nur Stimmen, leider ohne Partitur.


Sonate
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Klavier)
Schott Verlag, ED 2522
Bewertung: mittel-schwer
  1. Heiter bewegt
  2. Sehr langsam
  3. Sehr lebhaft
Komponiert in 1936.


CDs von/mit Paul Hindemith

The Michael Thompson Wind Quintet
jpc
    Paul Hindemith: Kleine Kammermusik op. 24, No. 2:
  1. Lustig. Mäßig schnelle Viertel (02:59:00)
  2. Walzer. Durchweg sehr leise (01:47:00)
  3. Ruhig und einfach. Achtel (04:37:00)
  4. Schnelle Viertel (00:46:00)
  5. Sehr lebhaft (11:44:00)
  6. Samuel Barber: Summer Music Op. 31 (11:44:00)
  7. Lars-Erik Larsson: Quattro tempi - Divertimento for Wind Quintet:
  8. Tranquillo (05:51:00)
  9. Agitato (01:48:00)
  10. Sostenuto (03:46:00)
  11. (attacca) Giocoso (02:46:00)
  12. Leos Janácek: Mladi:
  13. Allegro (03:32:00)
  14. Andante sostenuto (04:56:00)
  15. Vivace (03:56:00)
  16. Allegro animato (04:52:00)

Literatur von/über Paul Hindemith

Stand 07.09.2014