Biographie von Eugène Walckiers (1793-1866)

22.07.1793
Geboren in Avesnes-sur-Helpe (Flandern) als ältestes von fünf Kindern
1813
Militärdienst und Kriegsteilnahme als Musiker
1816
Nach dem Militärdienst Flötist am Theater Le Havre
Flötenstudium bei Jean-Louis Tulou, Komposition bei Antonin Reicha
Über die Qualität seines Flötenspiels liegen sehr unterschiedliche Äußerungen vor (nicht besonders bis ebenbürtig mit Tulou), seine Kompositionen wurden in jedem Fall von Reicha sehr geschätzt.
1829
Seine Flötenschule erscheint
1830
Umzug nach Paris
1837
Mitglied der Societe des Enfants du Nord
Freundschaften mit den Flötisten Brossa, Donjon und Taffanel führten zu Quartett-Kompositionen
1865
Komposition der fünften (und letzten) Flötensonate
01.09.1866
Gestorben in Paris

Noten für Flöte:

2me Quatuor pour quatre Flutes op. 70 (F-Dur)
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(4 Flöten)
Bewertung: mittel-schwer
  1. Allegro non troppo
  2. Scherzo (Presto)
  3. Adagio non troppo
  4. Finale (Allegro leggiero)
Nur Stimmen, keine Partitur.


Grosses Konzert-Trio für drei Flöten op. 2 (F-Dur)
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(3 Flöten)
Bewertung: mittel-schwer
  1. Allegro brillante - Piu lento - Allegro - Piu lento
  2. Andante con troppo
  3. Menuetto - Allegro vivace
  4. Finale - Presto
Nur Stimmen
Erinnert etwas an Kuhlau, jeder hat mal was zu tun. Nur der erste Satz ist auch Kuhlau-lang. Ein schönes Konzertstück.


Trio op. 12 No. 3 (c-moll)
CD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Klarinette, Fagott)
, PP24
Bewertung: schwer
  1. Moderato
  2. Minuetto
  3. Finale - Allegro molto
So in etwa die Kuhlau-Zeit. Aber das hier ist einfallsreicher. Schön, ich werde demnächst öfter mal nach Walckiers sehen, wenn ich Noten suche.


Trio op. 97 (d-moll)
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Cello, Klavier)
Bewertung: mittel-schwer
  1. Moderato
  2. Scherzo - poco presto
  3. Moderato
  4. Adagio
  5. Allegro - Finale


CDs von/mit Eugène Walckiers

Gergely Ittzés, Zsolt Kalló, Ditta Rohmann, TeTraVERSI
jpc
    Grand Quatuor de Concert (fis-moll) op. 46:
  1. Allegro ma non tanto (08:42:00)
  2. Andante ma non troppo (08:39:00)
  3. Scherzo. Poco Presto (07:30:00)
  4. Finale. Allegro vivo (06:37:00)
  5. Trio D-Dur Op. 35:
  6. Allegro non troppo, ma con fuoco (06:56:00)
  7. Andante (07:05:00)
  8. Scherzo (06:07:00)
  9. Finale. Allegretto (06:34:00)
  10. Grand Quartet F-Dur, op. 70:
  11. Alelgro non troppo (06:32:00)
  12. Scherzo. Presto (02:51:00)
  13. Adagio non troppo (05:33:00)
  14. Allegro leggiero (05:55:00)

Literatur von/über Eugène Walckiers

Stand 27.01.2013