Biographie von James J.  Pellerite (*1926)

30.09.1926
Geboren in Clearfield, Pennsylvania
Studium an der Juillard School bei Frederick Wilkins
Private Stunden bei Kincaid
Soloflötist beim Philadelphia Orchestra, später auch in Detroit und Indianapolis
1961
Professur an der Indiana University für Flöte
1972
Mitbegründer der National Flute Association America
1995
Nach Ende seiner Tätigkeit an der Universität intensive Beschäftigung mit der Flöte der Amerikanischen Ureinwohner

Noten für Flöte:

A Modern Guide to Fingerings for the Flute (Technik)
(Flöte)
Bewertung: mittel-schwer
  1. Basic Fingerings
  2. Harmonics
  3. Trills
  4. Tremolos
  5. Altered Fingerings
  6. Quarter Tones
  7. Multiphonics and Special Sonorities
Gut strutkurierte Griffsammlung, Erläuterungen komplett nur auf Englisch.


Literatur von/über James J. Pellerite

Stand 22.03.2014