Biographie von Johann Heinrich Wilhelm Barge (1836-1925)

23.11.1836
Geboren in Wulfsahl/Dannenberg
1853
Für sieben Jahre Oboist im Königlich Hannoverschen Leibregiment
1860
Erster Flötist im Detmolder Hoforchester
1862
Lehrer am Konservatorium in Leipzig
1867
Erster Flötist des Leipziger Gewandhausorchesters unter Reinecke
1880
Die Praktische Flötenschule erscheint
1881
Als zweiter Soloflötist des Gewandhausorchesters wird Schwedler eingestellt. Beide sind sich einig, auf alten konischen Flöten spielen zu wollen. Lehrer am Leipziger Konservatorium.
1882
Reinecke widmet ihm die Undine-Sonate
Er betätigte sich als Herausgeber vieler Flötenwerke von Bach, Quantz, Friedrich dem Großen und auch von Orchesterstudien
16.07.1925
Verstirbt in Hannover

Noten für Flöte:

Orchesterstudien für alle Instrumente - Flöte Heft 4 (Orchesterstudien)
(Flöte)
Bewertung: mittel-schwer
  1. Rossini: Ouvertüre zu Semiramis
  2. Mozart: Klavierkonzert Nr. 7 c-moll
  3. Auber: Des Teufels Antheil
  4. Weber: Ouvertüre zu "Der Beherrscher der Geister"
  5. Bousquet: Die beiden Nachtigallen
  6. Thomas: OUvertüre zu Mignon
  7. Balfe: Ouvertüre zur "Der Liebesbrunnen"
  8. Haydn: Sinfonie G-Dur Nr. 6
  9. Leutner: Fest-Ouvertüre
  10. Raff: Sinfonie Nr. 7 "In den Alpen"
  11. Lindpaintner: Ouvertüre zu Faust
  12. Beethoven: Sinfonie Nr. 1 C-Dur
  13. Beethoven: Sinfonie Nr. 8 F-Dur
  14. Liszt: Die Legender von der heiligen Elisabeth
  15. Svendsen: Karneval in Paris
  16. Kretschmer: Ballet in der Oper "Heinrich der Löwe"
  17. Mozart: Konzert für Flöte und Harfe C-Dur
  18. Raff: Sinfonietta op. 188


Orchesterstudien für alle Instrumente - Flöte Heft 7 (Orchesterstudien)
(Flöte)
Bewertung: mittel-schwer
  1. Berlioz: Symphonie Fantastique
  2. Weber: Aufforderung zum Tanz
  3. Berlioz: Romeo und Julie
  4. Maillart: Das Glöckchen des Eremiten
  5. Marschner: Hans Heiling
  6. Cornelius: Der Barbier von Bagdad
  7. Schumann: Manfred-Musik


Literatur von/über Johann Heinrich Wilhelm Barge

Stand 05.01.2013