Biographie von Jacques Offenbach (1819-1880)

20.06.1819
Geboren in Köln als Sohn des Kantors der Synagoge
1833
Studium am Konservatorium in Paris
Cellist an der Komischen Oper in Paris
1849
Kapellmeister am Theatre Francais
1855
Für elf Jahre Besitzer und Direktor der Bouffes Parisiennes
1872
Direktor des Theatre de la Gaite
05.10.1880
Verstirbt in Paris

Noten für Flöte:

Barcarolle - aus Hoffmanns Erzählungen (F-Dur) (Bearbeitung)
CD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Klarinette in B, Klavier)
Phoenix Music, PM9075
Bewertung: leicht
  1. Moderato


Cancan - Galop Infernal aus der Operette Orpheus in der Unterwelt (G-Dur)
CD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Piccolo, Oboe, Fagott)
Uetz, BU 5925
Bewertung: leicht
  1. Allegro
Partitur und Stimmen


CDs von/mit Jacques Offenbach

James Galway, London Symphony Orchestra, Klauspeter Seibel, Moray Welsh
  1. Maurice Ravel: Pavane pour une Infante défunte (06:11:00)
  2. Erik Satie: Gymnopédie No. 3 (02:47:00)
  3. Franz Schubert: Ave Maria (04:27:00)
  4. N. N.: The Dawning of the Day (04:35:00)
  5. Joaquín Rodrigo: En Aranuez con tu amor (07:29:00)
  6. Johann Christian Bach: Siciliano (02:53:00)
  7. Camille Saint-Saëns: Mon cœur s'ouvre à ta voix (06:16:00)
  8. Vincenzo Bellini: Casta diva (05:04:00)
  9. Gabriel Fauré: Pie Jesu (03:17:00)
  10. Jacques Offenbach: Barcarolle (02:43:00)
  11. Richard Wagner: Der Engel (02:47:00)
  12. Christoph Willibald Gluck: Che farò senza Euridice? (04:30:00)
  13. Antonin Dvořák: Lento (08:30:00)
  14. Johannes Brahms: Wiegenlied (02:20:00)
  15. Howard Shore: A Lord of the Rings Suite (06:45:00)
  16. John Denver: Annie"s Song (02:58:00)

Literatur von/über Jacques Offenbach

Stand 16.12.2012