Biographie von Johann Christoph Friedrich Bach (1732-1795)

21.06.1732
Geboren in Leipzig als zweitjüngster Sohn von Johann Sebastian Bach (und ältester überlebender Sohn mit der zweiten Frau Anna Magdalena)
Begonnenes Jura-Studium
1750
Kammermusiker beim Grafen Wilhelm zu Bückeburg
1758
Konzert- und Kapellmeister der Bückeburger Hofkapelle
1778
Besuch des Bruders Johann Christian in London
26.01.1795
Gestorben in Bückeburg

Noten für Flöte:

Sechs Sonaten - Band 3 (C-Dur)
CD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Klavier)
Zimmermann, Z. 11252
Bewertung: leicht
  1. Allegretto
  2. Poco Allegro
Sehr alte Ausgabe aus dem Antiquariat. Gibt es in dieser Edition wohl nicht mehr.
Gewidmet dem Grafen Wilhelm von Schaumburg-Bückeburg, einem militärischen Verbündeten Friedrichs des Großen. Im Original als Quartett für Flöte, Violine, Viola und bezifferten Bass. Die Bearbeitung stammt von Maximilian Schwedler.


Sonate (F-Dur)
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte (Violine), Cembalo)
Bewertung: leicht
  1. Allegro
  2. Tempo di Minuetto


Sonate (A-Dur)
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte, Violine, Cello (Fagott) basso continuo, Klavier)
Bewertung: leicht
  1. Allegretto
  2. Andante
  3. Tempo die Minuetto


Sonate (D-Dur)
Notenausgabe auf notenbuch.deCD-Aufnahmen bei jpc.deMP3-Download bei amazon.de
(Flöte (Violine), Cembalo)
Bewertung: leicht
  1. Allegro
  2. Andante alla Polacca
  3. Tempo di Minuetto


Literatur von/über Johann Christoph Friedrich Bach

Stand 23.02.2012